Globart Academy

Vortrag

Ernährung – eine Frage des Geldes?

mit Forschungsverbund Nahrung und Ungleichheit

Samstag, 12 Oktober 2019

Beginn:

Ende:

Ernährung ist ein Thema, über das alle diskutieren können – und zu dem jede/r seine/ihre Ansichten und Überzeugungen hat. Zugleich eröffnet es Zugänge zu den hochkomplexen Fragen unserer Zeit: Ressourcenverteilung, Gesundheit, soziale und kulturelle Unterschiede, Globalisierung etc. Das ist der methodische Ansatz des Forschungsverbundes für Nahrung und Ungleichheit: in einem Panel-Format werden drei WissenschaftlerInnen des

Forschungsverbundes provokante, kurz gefasste Thesen aus ihrer Forschungsarbeit vorstellen, um auf diese Weise in eine angeregte Diskussion mit dem Publikum einzusteigen. Begleitet werden sie dabei von Leopold Spitzbart, der zugleich als Moderator und als „advocatus diaboli“ fungiert. Themen und Fragestellungen, die dabei aufgenommen werden, lauten:

Welche Art der Ernährung ist nachhaltig, mit Hinblick auf unsere eigene Gesundheit, aber auch mit Blick auf die Lebensbedingungen auf unseren Planeten? 

Wie spiegeln sich soziale Ungerechtigkeit, Fragen der Ressourcenverteilung und politische Machtstrukturen in Ernährungsgewohnheiten wieder?

Wo und wie wird Ernährung zum Hebel sozialer, politischer, ökologischer Veränderung? 

TeilnehmerInnen des Panels:

Sarah Pichlkastner, Maximilian Martsch, Ulrich Schwarz-Gräber, Elisabeth Sterzinger (FIAN), Sarah Sigmund (foodsharing Wien)