Globart Academy

Y8

Y8

"Raum ist ein Anderer"

Y8 ist ein Raum für Kunst und Yogapraxis in Hamburg. Dahinter steht ein transdisziplinäres Kollektiv von KünstlerInnen, DesignerInnen, ArchitektInnen und YogalehrerInnen. Das verbindende Element des Y8-Kollektivs ist die gemeinsame Yogapraxis. Y8 entwickelte sich aus dem künstlerischen Langzeitprojekt participating, at the same time von Benita-Immanuel Grosser. Die Möglichkeit, Philosophie und die Praxis des Yoga in den Kunstkontext zu lancieren und auf architektonische und sozial kodierte Situationen von Räumen zu übertragen, steht im Vordergrund. Y steht für die im Raum vollzogene Funktion, das Yoga, während durch die Hausnummer 8 der Ort bezeichnet wird. Daraus ergibt sich folgende Strategie: Man splittet den Ort von seiner Funktion, um Nichtvereinbares in ein Spiel zu bringen: Der Kunstraum bestimmt Oberfläche, Struktur, Licht und Material des Raumes, die Yogapraxis dagegen entscheidet über Regel, Ritual und Funktion. Im Y8-Kunstraum wird Yoga in internationalen Ausstellungsprojekten praktiziert und unterrichtet. Für die Artyoga-Projekte arbeitetete das Kollektiv mit international anerkannten KünstlerInnen wie u.a. John Baldessari, Channa Horwitz, Gerwald Rockenschaub, Karin Sander und Lawrence Weiner zusammen. Im Zentrum der kontextspezifischen Artyoga-Projekte des Kollektivs steht die individuelle Raumselbsterfahrung. Aus der künstlerischen Auseinandersetzung mit externen Faktoren entstehen ortsspezifische Installationen, die mit der Yogapraxis in einen Dialog treten.