Globart Academy

Christoph Wonneberger

Christoph Wonneberger

"Drang nach Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit."

Christoph Wonneberger ist ein lutherischer Pfarrer i. R. Er koordinierte von 1986 bis Ende Oktober 1989 die montäglichen „Friedensgebete“ in der Leipziger Nikolaikirche. Aus diesen entwickelten sich die Montagsdemonstrationen und die Friedliche Revolution im Herbst 1989. Nach einem schweren Hirninfarkt seit 1991 offiziell im Ruhestand. Erst 2009 nach langer Genesungszeit tritt er politisch wieder in Erscheinung. 2014 erhielt er den deutschen Staatspreis als Repräsentanten der Leipziger Montagsdemonstrationen zur Erinnerung an die friedliche Revolution in der DDR. Bei der GLOBART Academy wird er über den Sinn des Lebens und die Stärke der Gemeinschaft erzählen.